Bekannte Kunstformen

Bekannte Kunstformen sind unter anderem die Malerei, die Bildhauerei oder auch sonstige Bildende Künste. Dazu gehört im Weitesten Sinne auch die Architektur. Weitere sind die Musik, mit den Bereichen Komposition und Interpretation sowie die Literatur mit all ihren Gebieten sowie die Darstellenden Künste, zu denen Theater, Tanz und Film zählen. Die Oper wiederum gilt als Verbindung von Musik, Darstellender Kunst und Bildender Kunst sowie der Literatur.

Die Ausdrucksformen und Techniken haben sich seit der Moderne erweitert, sodass zum Beispiel auch die Fotografie mit zur Bildenden Kunst zählt. Auch muss man heute erweiternd Radio, Fernsehen und sogar das Internet mitzählen. Viele heutige Kunstwerke lassen sich gar nicht mehr entsprechend einteilen, weil sie übergreifend gestaltet sind.

Vor circa 150 Jahren entwickelte sich die Kunstform der Moderne. Die Kunstformen wurden unter dem Oberbegriff der Angewandten Kunst zusammengefasst. Des Weiteren gab es die Postmoderne, die die Idee von Freiheit und Originalität wieder infrage stellt. Sie verbindet historische und zeitgenössische Stile und verschiedene Kunstgattungen miteinander. Die heute als Zeitgenössische Kunstform bezeichneten Arten sind sehr allgemein bezeichnet.

Zudem gibt es die Kunstformen der Natur, die in einem Buch des Zoologen Ernst Haeckel benannt sind. Das Buch enthält Drucke von Bildtafeln mit verschiedenen Organismen, die in ihrer Art ebenfalls als Kunst bezeichnet werden müssen, da sie von ihrer Einmaligkeit in der Natur zeugen.

Zur modernen Kunstform zählt beispielsweise die abstrakte Malerei. Sie steht oft stellvertretend für den Übergang zu den modernen Kunstformen. Denn aus ihr entwickelten sich die Richtungen wie Pop-Art, die neuen Wilden, mit Vertretern wie Arik Bauer und Ernst Fuchs. Dazu kam die soziale Kunst wie die von Joseph Beuys.

Man sollte die Kunstformen aber nicht zu sehr auf Europa beschränken. In Afrika beispielsweise entwickelte sich die Musik weiter, von der Traditionellen zur modernen Musik. Nigerianischer Hip-Hop ist im eigenen Land so bekannt wie hierzulande deutsche und englische Bands. Die moderne Kunst Afrikas hat es bis heute nicht nach Europa geschafft- und umgekehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.